Archiv mit Beiträgen in der Kategorie ‘Design & Kreatives’

13. Juni 2012 // Tobias Mattl // Design & Kreatives

EM-Kampagne 2012 – der Heldenrasen geht in die zweite Runde

Mädchen-Fußball war gestern oder in unserem Fall: der adidas/INTERSPORT Heldenrasen war letztes Jahr, dieses Jahr ist es der adidas/INTERSPORT Heldenrasen Reloaded. Das Prinzip des INTERSPORT-Spiels ist dabei ähnlich geblieben, diesmal allerdings mit viel mehr Action, Aua, Bums und Wow!

Klick dich auf den adidas/INTERSPORT Heldenrasen und nimm den Platz von Nationalspieler Thomas Müller ein“, lautet das diesjährige Motto der Facebook-Applikation. Zu gewinnen gibt es elf Original adidas DFB-Trikots für die elf Nutzer, die es schaffen, am Ende der Europameisterschaft 2012 auf einem der elf Plätze auf dem Heldenrasen zu sein.

Doch das wird dieses Mal ziemlich schwierig. Denn außer Votes abgeben, wie auch im vergangenen Jahr, kann man dieses Jahr seine Mitspieler foulen, austricksen, ins Abseits stellen oder den Schiedsrichter bestechen und damit wertvolle Punkte für sich selbst sammeln oder dem Gegener taktisch Punkte abziehen, um ggfs. an ihm vorbei zu ziehen.

Die Plätze eins bis elf auf dem Heldenrasen nehmen die User ein, die die meisten Punkte haben. Ab Platz zwölf landet man auf der Ersatzbank und muss sich wieder auf den Heldenrasen kämpfen. Zusätzlich kann man auf der Fanmeile durch ein witzigen Kommentar Fußball-Schuhe gewinnen oder einfach sehen, wer gerade online ist und ggfs. chatten.

Die Kreation und Entwicklung hat uns großen Spaß gemacht und bei den Testläufen war schon das eine oder andere grobe Foul dabei. :-) Klickt euch auch auf den adidas/INTERSPORT Heldenrasen Reloaded und grätscht euch zum Trikot!

Hier geht´s zu INTERSPORT-Fanpage!

 

 

Kreative Osterideen im Jahr 2012

Ostern steht vor der Tür und auch im Internet hat der Osterhase ein paar Eier versteckt. Wir haben uns nach kreativen Osterideen umgeschaut und möchten hier einige davon vorstellen:

Die bunte Eiersuche von Ritter Sport

Ritter Sport hat auf seiner Webseite fünf Ostereier versteckt, die gefunden und eingesammelt werden müssen.

Die große OBI Osterei-Suche

Bei der Osterei-Suche von OBI sind 10 Eier in einem Foto versteckt. Zu viel Zeit lassen sollte man sich beim Suchen aber nicht, denn die Zeit läuft!

Check The Egg von Vodafone

In den Ostereiern von Vodafone sind viele Überraschungen versteckt, die gefunden werden wollen. Um die Eier zu knacken darf man auch mal kräftig drauf hauen – mit dem Löffel! Wer die richtigen Ostereier checkt, hat die Chance auf einen Gewinn.

Oster-Spiel von Hugendubel

Ein lustiges Oster-Spiel gibt es in diesem Jahr bei Hugendubel: Der Osterhase wirft Eier in die Luft, die mit einem Korb eingefangen werden müssen. Erwischt man das Ei nicht, schlägt es mit Karacho auf dem Boden auf und wird zum Spiegelei. Lautsprecher einschalten lohnt sich ;-)

Marc Cain Ostergewinnspiel

Der Online-Shop von Marc Cain hat sich etwas ganz anderes einfallen lassen: Das Osterei versteckt sich in einer großen Hintergrund-Collage.

Das große Ostereier werfen von LIDL

LIDL hat für Ostern ein altbekanntes Spielprinzip neu aufgelegt und mit Ostereiern bestückt.

HAKA Osterfest

Auch unser Kunde HAKA Kunz lädt mit einer kleinen Schnitzeljagd zu einem spatzenmäßigen Osterfest mit Eiersuche ein!

Viel Spaß beim Ostereier suchen!

Wir wünschen allen unseren Blog-Lesern ein frohes Osterfest und erholsame Feiertage!

Sieben Erfolgsfaktoren für erfolgreichen Online-Handel

Der Handel im Internet boomt. Es gibt immer mehr Verkaufsplattformen im Internet und damit eine Vielzahl von gleichen oder ähnlichen Angeboten. Sekunden entscheiden darüber, ob ein Kunde im Shop bleibt oder zur Konkurrenz weiter surft. Somit wird es für die Betreiber immer wichtiger, auf die Wünsche der Kunden einzugehen. Doch was erwarten die Konsumenten von einem perfekten Online-Shop?

Diese Frage stellte sich auch das E-Commerce-Center Handel (ECC) und erstellte in Zusammenarbeit mit dem Logistikdienstleister Hermes eine Studie mit über 10.000 Konsumenten als Teilnehmer. Die Studie beschäftigt sich mit den Fragen nach den entscheidenden Erfolgsfaktoren von Online-Shops und wie sich die Kundenbindung im Online-Handel erhöhen lässt?

Aus Sicht der Web-Shops sind neben zufriedenen Kunden vor allem treue Kunden wichtig: Kundenzufriedenheit = Kundenbindung. Diese Formel gilt auch für den Online-Handel.

Doch wie macht man die Kunden zufrieden? Die Studie hat sieben Bereiche indentifiziert, auf die Händler ein besonderes Augenmerk legen sollten:

  1. Die Websitegestaltung – der erste Eindruck zählt.
  2. Die Usability – einfache Benutzerfreundlichkeit.
  3. Das Sortiment -  Grund für den Einkauf.
  4. Die Preisgestaltung – aufgrund der Preistranparenz ein wichtiges Kriterium.
  5. Der Service – Vertrauen beim Kunden.
  6. Die verfügbaren Bezahlverfahren – verschiedene Möglichkeiten.
  7. Die Versandoption und Lieferung – an Kundenbedürfnisse anpassen.

“Nur wenn die Kunden mit den einzelnen Faktoren zufrieden sind, gelingt es den Online-Shops, sich langfristig am Markt zu positionieren”, so Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer der IFH Köln.

Shop-Anbieter, die aus Kundensicht die wichtigsten Erfolgsfaktoren berücksichtigen, erhöhen die Kundenbindung an ihre Verkaufsplattform. Hierbei  haben die Faktoren “Versandoption und Lieferung” und “Usability” einen besonders großen Einfluss darauf.

Gerade im Zeitalter von Social Media gewinnt die Bereitschaft von Kunden, Produkte oder Shops weiterzuempfehlen, zunehmend an Bedeutung. Deshalb wird diese Weiterempfehlungsbereitschaft als wichtiger Indikator für das Folgekaufverhalten, aber auch für die Neukundengewinnung bewertet. Knapp 25% der befragten Teilnehmer gaben an, bereits durch Empfehlungen auf einen Online-Shop aufmerksam geworden zu sein.

Ein Patentrezept gibt es, wie fast überall im Online-Bereich, leider nicht. Legt man als Shop-Anbieter allerdings besonderen Wert auf die oben genannten Faktoren, so hat man gute Chancen einen erfolgreichen Online-Shop zu betreiben.

Kreative Weihnachtsideen im Jahr 2011

Das Weihnachtsgeschäft ist längst in vollem Gange und sogar hier in Stuttgart sind gestern schon die ersten Schneeflocken vom Himmel gefallen. Höchste Zeit für ein wenig Weihnachtsstimmung hier im Blog! Wie schon im letzten Jahr, haben wir auch dieses Mal wieder nach kreativen Weihnachtsaktionen gesucht und möchten eine Auswahl der schönsten Ideen hier zeigen.

ESPRIT Weihnachtsgrüße

Los geht es mit einer Aktion von ESPRIT, bei der man eine persönliche Weihnachtskarte gestalten und zusammen mit einem 10%-Gutschein an seine Freunde senden kann. Nach Auswahl einer Kartenvorlage und Eingabe des Textes kann die Karte mit zahlreichen Elementen wie Sternen oder Schneeflocken dekoriert werden, die einfach per Drag and Drop hinein gezogen werden. Verknüpft man die Aktion mit seinem Facebook-Profil, kann man zum Schluss noch sein Profilfoto oder ein anderes Bild auf der Karte platzieren. Die Aktion wurde sehr schön umgesetzt, hier überzeugen sowohl Gestaltung als auch Usability.

ESPRIT Weihnachtsgrüße

dm-drogerie markt Facebook-Adventskalender

Facebook-Adventskalender gibt es in diesem Jahr viele – einen besonders schönen und kreativen kann man auf der Fanpage von dm-drogerie markt bestaunen. Jeden Tag öffnet sich ein Türchen und man hat die Chance beim Waschbären-Glücksrad zu gewinnen. Drückt man im richtigen Moment auf den STOP-Button und schafft es dem Waschbären die Mütze aufzusetzen, gewinnt man einen der 50 Tagespreise.

dm-drogerie markt Adventskalender

Coca-Cola Mission Weihnachtsfreude

Coca-Cola hat die Schneekugel-Aktion vom letzten Jahr neu aufgelegt und spendet auch in diesem Jahr wieder für jeden gestalteten Weihnachtsgruß 1 Euro an die Hilfsorganisation “Ein Herz für Kinder”. Diesmal stehen sechs verschiedene Hintergrundszenarien zur Auswahl, vor die man bis zu vier Männchen platzieren kann. Für jedes Männchen kann man ein Outfit auswählen und ein Foto für das Gesicht hochladen. Zum Schluss kann man dann zum Beispiel ein paar nette MOSAIQ Kollegen tanzen lassen ;-)

Coca Cola Weihnachtsfreude

s.Oliver X-MAS Gewinnspiel

Auch s.Oliver hat sich dieses Jahr wieder etwas feines ausgedacht. Diesmal ist es kein klassischer Adventskalender, sondern ein kreatives Gewinnspiel. An jedem der 24 Tage gibt es ein Spiel, bei dem man Sterne sammeln kann. Je öfter man spielt und je mehr Sterne man sammelt, desto größer sind natürlich die Chancen, einen der Preise abzusahnen. Schöne Idee und tolle Umsetzung!

s.Oliver X-MAS Gewinnspiel

s.Oliver X-MAS Gewinnspiel

NIVEA Adventskalender

Bei NIVEA gibt es dieses Jahr einen netten Adventskalender in Form eines Weihnachtsbaums, an dem 24 Kugeln baumeln, von denen jeden Tag eine geöffnet werden kann. Mit ein wenig Glück kann man einen der Tagespreise gewinnen.

NIVEA Adventskalender

hessnatur Adventskalender

Schön und gut gelungen ist auch der Adventskalender von hessnatur – vor allem die verspielte Navigation mit den hängenden Plätzchen, die mit der Maus gesteuert wird. Einfach mal ausprobieren! :-)

hessnatur Adventskalender

AXE Excite Adventskalender

Zum Schluss noch ein Schmankerl für die Männerwelt: Der sexy Video-Adventskalender von AXE Excite. Ähnlich wie beim AXE Dark Temptation Adventskalender im Jahr 2010 entscheiden auch in diesem Jahr wieder die User, was in den Adventskalender kommt. Eine als Engel verkleidete Blondine darf jeden Tag ein Päckchen auspacken – den Inhalt schlagen die User vor und die Idee mit den meisten Stimmen wird verfilmt. Hierzu muss man sagen, dass hinter der Aktion wirklich ein großer Aufwand steckt: Innerhalb kürzester Zeit muss eine Idee generiert und verfilmt werden, danach folgen Videoschnitt und Post-Production – und das alles 24 Mal!

AXE Excite Adventskalender

Welche Aktion gefällt euch am besten?

Habt ihr einen Favoriten oder kennt ihr noch andere tolle Aktionen aus diesem Jahr? Bei welchen Aktionen macht ihr mit und welche sprechen euch eher nicht an?

28. November 2011 // Judith Böhm // Design & Kreatives, Projekte

Breuninger im neuen Online-Gewand

Auf einige Projekte sind wir ganz besonders stolz. Wie jetzt, nach 4 Monaten Realisationszeit, auf den Relaunch der Corporate Website von Breuninger. Damit durften wir nach acht Jahren Zusammenarbeit dem digitalen Aushängeschild der Stuttgarter Mode-Institution ein neues Digitaloutfit schneidern.

Relaunch Corporate Website Breuninger 2011 (Screenshot)

Ziel war es, den exklusiven Charakter der Marke Breuninger auch ins Web zu übertragen. Unser Anspruch: Die Seite sollte modern und zugleich zeitlos sein. Wir wollten vieles vereinfachen und die Seite mit Stil und Fingerspitzengefühl auf ein neues Niveau heben. Das Ergebnis: Eine Seite mit neuer Navigation, Bildsprache und Anmutung, die sich mehr an internationalen Modemarken aus dem Luxussegment orientiert als an klassischen Warenhäusern. Fly-Out-Animationen, viel Weißraum und großformatige Bilder zeigen schon beim ersten Klick, was einen bei Breuninger vor Ort erwartet: Edle Mode in einem edlen Ambiente.

Neu auf der Website ist die Rubrik “Events”, der Pressebereich wurde deutlich vergrößert und der Bereich “Historie” zur Feier des 130. komplett runderneuert.

Jetzt ist die Seite online und gemeinsam mit Breuninger freuen wir uns, pünktlich zum 130. Unternehmensjubiläum, über den neuen, gelungenen Auftritt.

MOSAIQ

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer 6 auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer 6 nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.

Sie haben Javascript deaktiviert. Um diese Seite zu nutzen, aktivieren Sie doch bitte Javascript in den Browsereinstellungen.

Impressum

MOSAIQ GmbH
Online-Kommunikation mit Mehrwert

Urbanstraße 1
70182 Stuttgart

Telefon 0711/ 839 48 48 - 30
Telefax 0711/ 839 48 48 - 99
welcome@mosaiq-media.de

Geschäftsführer:
Sebastian Bosch
Theodor Paxino
Glenn Kusardi

HRB 205756;
Amtsgericht Stuttgart

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE204476207

Verantwortlich für den Inhalt der Webseite:
Sebastian Bosch